Performing a Glocal Culture - HipHop in Rom.pdf

Performing a Glocal Culture - HipHop in Rom PDF

Anne-Katrin Kasten

Inhaltsangabe:Einleitung: Der HipHop ist in seinem dreißigsten Geburtsjahr keineswegs mehr nur Repräsentant der afro-amerikanischen Kultur, er ist vielmehr zu einem Motor für den Zusammenschluss einer globalen Jugend und zu einem Werkzeug zur Ausarbeitung einer lokalen Identität auf der ganzen Welt geworden. Die heutzutage erfolgreichste Popkultur steht durch seine weltweite Verbreitung mittels Medialisierung und Kommerzialisierung besonders im Spannungsfeld von Lokalisierung und Globalisierung. Die mediale Verbreitung von Produkten, Bildern und Symbolen durch weltweit agierende Mediennetzwerke regt zur Bildung lokaler Ausprägungen an. Allerdings ist dem Prozess der Globalisierung eine Tendenz zur kulturellen Homogenisierung nicht abzusprechen. Doch gerade weil im Zentrum des Prozesses die Gefahr einer Erosion der nationalen Identitäten besteht, kommt es immer wieder zu einer Faszination für das Andersartige. ¿Zusammen mit dem Einfluss des Globalen gibt es ein neues Interesse am Lokalen.¿ Die flexible Spezialisierung und das Nischen-Marketing gelten als anschauliche Beispiele für die besondere Beachtung der lokalen Differenzierungen. Ganz im Sinne der Agenda 21 ¿Global denken, lokal handeln¿, stellt die Rap-Musik einen Zugang zu einer so genannten glokalen Kultur her. Gang der Untersuchung: Auf der Grundlage der vorhandenen Forschungsliteratur und der vor Ort und im Internet recherchierten Daten ist die Arbeit Performing A Glocal Culture ¿ HipHop in Rom entstanden. Sie ist deskriptiv angelegt und will in erster Linie die Glokalität des römischen HipHop als Nischenmusik beschreiben. Dabei geht es im Wesentlichen darum aufzuzeigen, wie eine globale komplexe Kultur wie die des HipHop sich von ihren US-amerikanischen Wurzeln entfernt und in der italienischen Hauptstadt authentisch angeeignet wird. Bevor der HipHop als globale Kultur behandelt werden kann, muss klar sein, wie eine globale Kultur im Prozess der kulturellen Globalisierung entsteht. Dafür werden im zweiten Kapitel zwei prominente Erklärungsansätze, die Kulturimperialismusthese und die Rezeptionstheorie, angeschnitten. Nach einer aktuellen Bewertung des Prozesses der kulturellen Globalisierung stellt sich als Ergebnis die Hybridität heraus. Daraufhin wird das Konzept der Glokalisierung vorgestellt. Im dritten Kapitel werden die vier beziehungsweise fünf Elemente der HipHop-Kultur präsentiert und auf die besondere Rolle der Blackness verwiesen. Nachdem die Grundlagen geschaffen [...]

Culturescope Resources: Popular Culture Hip hop culture was born. Hip hop's rise to global acceptance was extremely quick. It went from local 'bloc parties' in the late seventies, to national recognition in the early 80's with independent artists and labels recording hip hop for the first time. Finally in the mid eighties when Grand Master Flash and the Furious Five went global with … Hip-hop’s global reach – Harvard Gazette

6.57 MB DATEIGRÖSSE
9783838695662 ISBN
Kostenlos PREIS
Performing a Glocal Culture - HipHop in Rom.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

It is not even just the N-word that is the problem in rap and hip hop music. In this century of rap and hip hop music, women are objectified in music and there is a large amount of sexism. Language in hip hop and rap music includes profanity, …

avatar
Mattio Müllers

eindwerk academiejaar 2006-2007 The Evolution of Hip-Hop Culture Jan Devos o.l.v. de heer Ludo Timmerman bachelor secundair onderwijs algemene vakken . Preface First and foremost, I would like to thank my mentor Mr Ludo Timmerman for allowing me to devote my memoir to the evolution of hip-hop culture. I would also like to thank him for all the useful tips that he has …

avatar
Noels Schulzen

Hip Hop Culture And Culture - 2164 Words | Cram It is our culture from dreads to cornrows to the language and even to the dances and it should not be misused. Reflecting on the meaning hip-hop holds for my family and how people can so easily take and misconstrue it made me curious to the extents of cultural appreciation and appropriation, and how they are displayed differently.

avatar
Jason Leghmann

‘Keepin’ It Real’: Hip-Hop and Cultural Appropriation As explained in The Global Hip-Hop Diaspora: Understanding the Culture by Carol Motley and Geraldine Rosa Henderson, when looking at the larger …

avatar
Jessica Kolhmann

Your source for the latest releases. Subscribe for more! Submission or Business inquiries email hiphopcutlure[at]gmail.com All songs uploaded to this channel